Über Uns

Bichon frisè
*Lovely Snow Angels*

Hallo liebe Hundefreunde, wir gratulieren, ihr beweist Herz und Stil, denn ihr interessiert euch für die wunderbarste Hunderasse der Welt, unsere geliebten Flockenengel Bichon frisè
(bedeutet gekräuselter Schoßhund)

Hätte uns jemand vor Jahren gesagt, daß wir mal einen Hund als vollwertiges, über alles geliebtes und natürlich verwöhntes Familienmitglied sehn und behandeln kann, hätten wir diesen Menschen für komplett durchgedreht erklärt! Und siehe da, Jahre später: alle Bergers, deren Großfamilie und Freunde ( die sich sogar aufgrunddessen vermehrt haben) sind in 2 wunderhübsche Wesen verliebt!!!

Es begann wie bei den meisten Familien der Kinder zuliebe.
Als wir planten, in ein Haus umzuziehn erinnerte unser Philipp (damals 10) sich prompt daran, daß ich irgendwann versprochen hatte, falls wir mal umziehn sollten.....dann...bekäme er ein Haustier! (Wir hatten das längst vergessen, aber die Kinder nicht. Also Vorsicht mit Versprechungen!!!)

Da unsere Tochter Beatrice eine Katzenallergie hat, einigten wir uns schließlich auf einen kleinen Hund, sehr zum Ärger der Erwachsenen.
(Ich wollte eine Katze , mein Mann wollte wenn es schon sein mußte einen "richtigen" Hund....keinen "Straßenfeger")
Also begann die Suche: wir begafften jeden Hund der an uns vorbeilief,
berieten mit Freunden, durchforschten das Netz
(komisch auf die naheliegende Idee auf die Hundeausstellung zu gehn,
kamen wir damals nicht?!?!)

Folgende Kriterien sammelten wir :

  • Er sollte nicht haaren aber trotzdem dichtes Fell haben ( ich mag keine nackten Kleinhunde; will ja was zum Kraulen haben)
  • Sollte gerne Gassi gehn, aber nicht regelmäßig müssen ( wir sind manchmal chaotisch, da wird die Regelmäßigkeit manchmal vergessen)
  • Sollte klein sein, dennoch ein richtiger, stämmiger Hund
  • sollte familienfreundlich und verschmust sein
  • sollte sich dem Rhytmus der Family anpassen und so vieles mehr.
    Mein Mann beruhigte sich, denn für ihn stand fest: so ein Tier gibt es nicht.

GIBT ES DOCH!

Unsere Umpy (wir nennen sie Fibi) kam Juni 2008 mit 8 Wochen in unsere Familie und hatte uns von Anfang an um den Finger gewickelt. Kurze Zeit später stand fest...viel mehr Menschen müssen diese wunderbaren Tierchen kennenlernen , dazu wollen wir beitragen. ( Wir hoffen, Fibi ist einverstanden).
Juni 2009 dann wars soweit: wir fanden einen wunderbaren Gentleman mit besonderen, blaublütigen Ahnen und einem wunderbaren Elternhaus. Die beiden fanden sofort Gefallen aneinander und leben seidher unzertrennlich... hoffentlich für immer und ewig zusammen!

Und was tun wir Menschen nun, da die Chefs im Haus die Hunde sind?! Unser Leben nach Ihren Plänen ausrichten... nicht weil sie es fordern, weil wir es brauchen und genießen!

Wir brauchen kaum noch einen Fernsehner, wir treffen uns viel öfter gemeinsam im Wohnzimmer, unternehmen mehr gemeinsam, die Kommunikation wurde besser, keiner freut sich so wie sie, wenn man heimkommt...
Nun frag ich Sie:... wer gibt oder empfängt mehr?

Wir sind dankbar und glücklich, daß wir eine solche wunderbare Erfahrung machen dürfen und tun unser Bestes, um die beiden ( hoffentlich bald mehrere) glücklich zu machen und Ihnen ein kuscheliges Zuhause zu bieten!

Besuch uns doch mal, wir freuen uns auf dich...... doch Vorsicht: halte dein Herz fest, denn man kann sich unsterblich in unsere Engel verlieben!(und bis zum nächsten Wurf dauerts noch:))

Also dann, auf nach Bayern und bis bald!
Eure Großfamilie Berger & Lovely Snow Angels